Info

2016 wurde im Bensheimer Musiktheater REX mein Bühnenstück VOODOO FAUST uraufgeführt. Jetzt soll dieses Stück weiterentwickelt und neu ausgerichtet werden. Es behandelt eine Episode aus dem Leben des historischen Dr. Faust: Der Wunderdoktor kommt in eine von sozialen Verwerfungen und Naturkatastrophen getroffenen Stadt und bietet dem Rat seine Dienste an. Als Monarch der Herzen, als „King of Pop“ könnte er sie retten. Doch die Begegnung endet tödlich. Dank des Opfers der schönen Wirtstochter Helena kann der ruhmsüchtige Solist dem Chaos entfliehen.

Die Story war zunächst nur als Rahmenhandlung gedacht, um die Songs in eine plausible Reihenfolge zu bringen. Um dieser Funktion zu genügen, waren die dramaturgischen Aspekte vernachlässig worden.

Die neu ausgerichtete und in der Gegenwart spielende Voodoo-Faust-Story ist näher an der klassischen Drehbuchstruktur (Heldenreise), insbesondere durch die Einführung der Antipoden und der tödlichen Bedrohung, die von ihnen ausgeht, und der Aufwertung der Rolle der zweiten wichtigen Figur, HELENA. Helena ist Helferin, Beraterin und Protagonistin der Nebenhandlung.

Fausts Arbeitsfelder sind Ufologie und Kontakte zu Außerirdischen. Seine Kontakte mit Abgesandten der Plejaden befähigen ihn zu Weissagungen und Weltrettung. Er will sich dem Magistrat als Berater und Consulter andienen. Seine Maxime ist der Kampf gegen das Böse mit unlauteren Mitteln.

Fausts Gegenspieler ist eine Bande von esoterischen, rechtsradikalen Verschwörern, die sich am Untergang der Stadt mit Schutzgelderpressung und Waffen- und Drogenhandel bereichern. Sie betrachten ihn als Konkurrenten, fürchten seine übersinnlichen Kräfte und befürchten ihre Entlarvung.

Für die Bühnenhintergründe habe ich fraktale 3D-Grafiken erarbeitet, die in ihrer an Science Fiction angelehnten Ästhetik auf Fausts extraterristische Ambitionen anspielen.

Die Weiterentwicklung der Bühnenstücks zu einem Treatment als Basis für eine Bühnenshow, für ein Drehbuch oder eine Audioproduktion wird gefördert von der Hessischen Kulturstiftung (Perspektiven öffnen, Vielfalt sichern – Brückenstipendien)

Die 12 Szenen sind auf dieser Website skizziert mit:

Bild (Bühnenhintergrund)
Handlungsbeschreibung
Dialog- bzw. Monologbeispiel (Faust)
Songtext
Link zur Musik